Löschposten Wartung
Optische Kontrollen: Kann die Türe zum Löschpostenkasten ungehindert ganz geöffnet werden? Ist der Löschposten frei zugänglich? Ist der Löschpostenkasten im Innern frei von fremden Gegenständen? Sind die Beschilderung und die Bedienanleitung vorhanden? Sind das Strahlrohr und das Handrad des Feuerhahns vorhanden? Kann das Strahlrohr bedient werden? Sind die Düsenöffnungen frei von Kalkablagerungen?  Sind die Armaturen dicht? Ist der Löschpostenschlauch angeschlossen und vom Wasserdruck entlastet? Ist der allfällig integrierte Feuerlöscher betriebsbereit und die Beschilderung zutreffend? Instandhaltung / Wartung: Spülen der voll geöffneten Zuleitung/Steigleitung von unten beginnend, bis klares, kaltes Wasser austritt. Kontrolle des Feuerhahns auf Dichtigkeit der Spindel und des Schlauchanschlusses. Prüfen ob auf der gesamten Länge des Schlauches keine Anzeichen von Rissen, Verformungen, Verschleiss oder Beschädigungen         erkennbar sind. Falls der Schlauch irgendwelche Schäden aufweist, muss er ersetzt werden. Prüfen der Gängigkeit und der Schliessfunktion des Feuerhahns. Druckprobe/Dichtigkeitsprüfung des Verbindungsschlauchs, des Haspels inklusive Schlauch und des Strahlrohrs. Der Fliess- und Ruhedruck der Steigleitung wird geprüft. Der Ruhedruck muss vor dem Wasserlöschposten 3bar betragen. Die minimale Wasserleistung muss bei 16l/min liegen. Funktionskontrolle des Strahlrohrs (Vollstrahl, Sprühstrahl). Ausschwenkarm und Haspelachsen schmieren und justieren. Allgemeine periodische Wartungsarbeiten: Anschlussdichtungen (Storz etc.) kontrollieren ggf. ersetzen. Entleerung des Schlauches, damit der Ausschwenkarm und die Haspelachse unbelastet bleibt. Feuerhahn plombieren. Instandhaltungsdatum und Daten der Druckmessung mit Visum auf Instandhaltungsetikette am Löschposten eintragen. 
Alle notwendigen Verschleiss- und Ersatzteile werden im Servicefahrzeug mitgeführt, damit keine unnötigen Leerfahrten entstehen und die Löschposten nach der Revision sofort wieder betriebsbereit sind.
Druckprüfung
Schlauchentleerung
Sie möchten mehr erfahren oder unverbindlich eine Offerte für Ihre Löschposten Wartung? Senden Sie uns Ihre Nachricht per E-Mail oder rufen Sie uns unter 031 747 68 68 einfach an!
Wir machen auch Ihr Feuer kalt!
Löschposten Wartung
Instandhaltung / Wartung:  
Druckprüfung
Schlauch- entleerung
Optische Kontrollen:
    - Kann die Türe zum Löschpostenkasten ungehindert geöffnet werden?     - Ist der Löschposten frei zugänglich?     - Ist der Löschpostenkasten im Innern frei von fremden Gegenständen?     - Sind die Beschilderung und die Bedienanleitung vorhanden?     - Sind das Strahlrohr und das Handrad des Feuerhahns vorhanden?     - Kann das Strahlrohr bedient werden?     - Sind die Düsenöffnungen frei von Kalkablagerungen?      - Sind die Armaturen dicht?     - Ist der Löschpostenschlauch angeschlossen?     - Ist der Löschpostenschlauch vom Wasserdruck entlastet?     - Ist der allfällig integrierte Feuerlöscher betriebsbereit?
Alle notwendigen Verschleiss- und Ersatzteile werden im Servicefahrzeug mitgeführt, damit keine unnötigen Leerfahrten entstehen und die Lösch- posten nach der Revision sofort wieder betriebsbereit sind.
   - Spülen der voll geöffneten Zuleitung/Steigleitung von unten beginnend,      bis klares, kaltes Wasser austritt.    - Kontrolle des Feuerhahns auf Dichtigkeit der Spindel und des      Schlauchanschlusses.    - Prüfen ob auf der gesamten Länge des Schlauches keine Anzeichen von      Rissen, Verformungen, Verschleiss oder Beschädigungen      erkennbar sind. Falls der Schlauch irgendwelche Schäden aufweist,      muss er ersetzt werden.    - Prüfen der Gängigkeit und der Schliessfunktion des Feuerhahns.    - Druckprobe/Dichtigkeitsprüfung des Verbindungsschlauchs, des Haspels       inklusive Schlauch und des Strahlrohrs.    - Der Fliess- und Ruhedruck der Steigleitung wird geprüft. Der Ruhedruck      muss vor dem Wasserlöschposten 3bar betragen.    - Die minimale Wasserleistung muss bei 16l/min liegen.    - Funktionskontrolle des Strahlrohrs (Vollstrahl, Sprühstrahl).    - Ausschwenkarm und Haspelachsen schmieren und justieren.    - Allgemeine periodische Wartungsarbeiten: Anschlussdichtungen      (Storz etc.) kontrollieren ggf. ersetzen.    - Entleerung des Schlauches, damit der Ausschwenkarm und die      Haspelachse unbelastet bleibt.    - Feuerhahn plombieren.    - Instandhaltungsdatum und Daten der Druckmessung mit Visum auf      Instandhaltungsetikette am Löschposten eintragen.
Sie möchten mehr erfahren oder unverbindlich eine Offerte für Ihre Löschposten Wartung? Senden Sie uns Ihre Nachricht per E-Mail oder rufen Sie uns unter 031 747 68 68 einfach an!

             © Copyright by Deflamm 2017

Wir machen auch Ihr Feuer kalt!